Herausforderung Haushaltskonsolidierungskonzept gemeistert

Nur wenige Kilometer und der Höhenzug Deister mit gerade 400 Metern trennen die Kommunen Barsinghausen und Bad Münder.
Beide Kommunen unterzeichneten den sogenannten Entschuldungsvertrag mit dem Land Niedersachsen. Keine Neuverschuldung, Erhöhung der kommunalen Einnahmen durch Anpassung von Abgaben und merkliche Einsparmaßnahmen werden seitdem umgesetzt. Im sozialen Bereich lagen die größten Potenziale, Vereine und pädagogische Einrichtungen mussten herbe Abstriche öffentlicher Zuwendungen hinnehmen, vieles wurde komplett gestrichen.

In der Kommune Bad Münder entwickelte sich die Ideenwerkstatt Dorfzukunft, in der Kommune Barsinghausen wurde (gefühlt) vor allem resigniert.
Binnen zwei Jahren retteten drei Süntel-Dörfer gemeinsam mit innovativen Aktionen ihre Schule, bauten sich einen neuen Dorfladen u.v.m.. Eine Kultur des Miteinanders entstand, ungeahnte und ungeplante Perspektiven bezüglich der Lebensqualität auf dem Land haben sich eröffnet.

Das bürgerschaftliche Engagement vom Süntel ist nicht eins zu eins übertragbar, aber der Weg ist aber allemal bemerkenswert.
Im Deister Journal (Nr. 45) von Wolf Kasse/Barsinghausen habe ich die Geschichte aus dem Sünteltal beschrieben.

Deister Journal 14112014 Ideenwerkstatt Dorfzukunft

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.